NOSADE folgen

Reisebericht: 8 Tage Yoga in Green Marrakech

Blog-Eintrag   •   Aug 26, 2017 09:15 CEST

NOSADE Yoga im Grünen Marrakesch

Ein Reisebericht über eine Woche voller Yoga, Gärten und 1001 Nacht


Tag 1
Ankunft in Marrakesch

Alle Teilnehmer reisen über den Tag hinweg an. Abends dann der erste Programmpunkt: wir treffen uns zum Welcome Dinner auf der Dachterrasse unseres ruhigen, herrlich grün bepflanzten Riads, den wir ganz für uns alleine haben! Das NOSADE-Team heißt uns willkommen. Es wartet ein gesundes, liebevoll zubereitetes 3-Gänge Menü auf uns, das uns in marokkanischem Flair auf die kommende Woche einstimmt.

moroccan-tagine_source-nosade

marrakech-yoga-riad_source-nosade

Tag 2
Wir entdecken die Medina

Der Tag beginnt früh morgens mit Yoga zum Sonnenaufgang auf der Dachterrasse unseres Riads, geleitet von Sabine Klein. Nach einem gesunden Frühstück stürzen wir uns ins Getümmel der Medina, die wir im Rahmen einer angeleiteten Stadtführung erkunden. Abends lassen wir den Tag beim Yoga ausklingen, und fallen nach unserem leckeren marokkanischen Abendessen zufrieden erschöpft und voller Eindrücke in unsere Betten.

Marrakech Hustle_Source Pamela Ross

Tag 3
La Ferme Berbère, Route d’Ourika

Yoga und Frühstück in der Frühlingssonne auf der Dachterrasse des Riads geleiten uns in den Tag, an dem es für uns heißt, Marrakesch für 2 Tage den Rücken zu kehren. Wir machen uns im privaten Minibus auf den Weg in Richtung La Ferme Berbere, wo eine wunderschöne, ruhige Oase mit Pool und zwischen grünen Wiesen verteilten Zimmern auf uns wartet. Eingebettet in diese alte Olivenbaumfarm verbringen wir den Tag am Pool oder im Spa und üben schließlich Yoga auf der Dachterrasse der Ferme mit überwältigenden Blick auf den hohen Atlas. Abends sitzen wir nach dem Essen gemütlich zusammen, teilen ein paar Flaschen Wein und lassen den entspannten Tag gemeinsam ausklingen.

yoga-in-marrakech_source-nosade
yoga-la-ferme-berbere_source-nosade

Tag 4
Paradis du Safran

Der Tag beginnt auch in der Ferme wie üblich mit Yoga in einem wunderschönen kleinen Raum mit Kunst, Büchern und Kamin, weil es draussen von der Nacht noch frisch ist. Nach dem Frühstück starten wir in Richtung Paradis du Safran, wo uns die Besitzerin Christine Ferrari herzlich willkommen heisst. Nach einer ausführlichen Einführung in die Welt des Safrans haben wir Zeit, das große und herrlich bepflanzte Areal zu erkunden. Nach einem Safranmenü am Mittag treffen wir uns im zauberhaften, rankenbewachsenen Pavillon um dort, angeleitet von Sabine, gemeinsam Yoga im Grünen zu praktizieren. Am Abend verabschieden wir uns von 2 Tagen in der Natur und kehren zufrieden, inspiriert und entspannt zurück in unser ruhiges Riad inmitten der trubeligen Medina.
high-atlas-mountains-view-paradis-du-safran_source-nosade
yoga-paradis-du-safran_source-nosade

Tag 5
Jardin Majorelle & Souks

Heute starten wir mit einer Fahrradtour in den Tag – und nicht wie gewohnt mit Yoga! Auf Mieträdern von PIKALA radeln wir zum berühmten Jardin Marjorelle und haben nach dem Besuch des beeindruckenden Garten von Yves Saint Laurent die Möglichkeit, im Konzept Store Rue 33 Majorelle ausgewähltes marokkanisches Design einzukaufen. Jeder erkundet am Nachmittag die Medina, oder sonstige Teile Marrakesch’s auf eigene Faust. Zum Sonnenuntergang treffen wir uns zurück im Riad, um den Tag mit Yoga auf der wunderbar erwärmten Dachterrasse und einem gemütlichen, traditionellen marokkanischen Essen abzuschließen.

marrakech-green-gardens_source-nosade

pikala-city-tour_source-nosade

Tag 6
Marrakesch Kochkurs

Heute wird gekocht! Gemeinsam gehen wir nach dem Frühstück auf einen der traditionellen Gemüsemärkte der Medina Lebensmittel einkaufen, um später unter Anleitung der fachkundigen Köchinnen des Riads unser Menü für den Abend zuzubereiten. Nachmittags heißt es wieder: Marrakesch auf eigene Faust erkunden, Schätze für die Daheimgebliebenen zu finden bei einer Shoppingtour durch die Souks, entspannt ein Hammam zu genießen oder einfach nur faul in der Sonne auf der ruhigen Dachterrasse zu liegen. Yoga zum Sonnenuntergang und unser selbst zubereitetes Essen erwarten uns am Abend.
cooking-class-marrakech_source-origin-hotelsmarrakech-cooking-class_source-origin-hotels

cooking-class-prep_source-nosade

Tag 7
Yoga im Jardin Secret

Das Highlight für viele: Eine Yoga Session zum Sonnenaufgang im wundervollen Jardin Secret. Der Garten ist am Morgen nur für uns geöffnet, und von der Terrasse aus, haben wir einen unglaublichen Blick auf den wunderschönen Garten, dessen Bepflanzung an ein Meer aus Gras erinnert. Der weite Blick über die Dächer Marrakesch’s bis hin zur Koutoubia Moschee ergänzen diesen einzigartigen Eindruck und bilden den perfekten Abschluss für unser wunderbares Retreat! Auch ein leckeres Frühstück mit hausgemachtem Gebäck und Jogurt, frischen Früchten und bestem Kaffee wird nur für uns im Garten serviert, bevor wir in den Genuss einer ganz individuellen kleinen geführten Tour durch den Garten kommen. Am Nachmittag faulenzen wir und treffen uns am Abend zu einem letzten Abschieds-Dinner auf der Dachterrasse in unserem Riad.

acro-yoga-in-yoiqi_source-nosade

yoga-jardin-secret-marrakech_source-nosade

Day 8
Abschied

Heute heißt es Abschied nehmen! Zufrieden, entspannt und um viele schöne Eindrücke reicher verlassen wir Marrakesch und sind uns sicher: wir kommen wieder!

NOMAD Marrakech sunset view_Source NOSADE

marrakechs-gardens_source-nosade

Sei dabei bei einem der nächsten Yoga Retreats im Grünen Marrakesch!

Alle Green Marrakech Yoga Retreats 2017 im Überblick

Wir ❤ Green Marrakech

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar